Kinderwunsch-Hypnobirthing-Elternzeit

4. Monat - Mit Leib und Seele schwanger

Sie haben es geschafft! Die ersten kritischen Wochen liegen hinter Ihnen, Ihre Schwangerschaft ist stabil und Ihr seelisches Gleichgewicht hoffentlich wiederhergestellt.

Der Bauch nimmt an Umfang zu, Ihre Schwangerschaft ist sichtbarer - realer geworden. Genießen Sie dieses neue Körpergefühl. Das zweite Trimester hat begonnen und Ihr Baby beginnt seine Aufmerksamkeit verstärkt auf die Welt außerhalb des Mutterleibs zu legen.

Ihre Umgebung reagiert vielleicht sehr unterschiedlich auf Ihre Schwangerschaft. Von "ach wie schön, dass ist aber eine freudige Überraschung" .....  bis zu " gerade jetzt?, war das geplant? 

Die Verstärkung Ihrer emotionalen Bindung zu Ihrem Baby ist das wichtigste Ziel im vierten Monat.

Bedenken Sie bitte, auch bei aller Umsicht, ein ungeborenes Kind ist immer schädlichen Einflüssen ausgesetzt. Sei es aus chemischen, hormonellen oder psychologischen Gründen, Zeitgleich empfängt es aber auch liebevolle, positive Botschaften von Ihnen, vom Vater und Geschwistern (falls vorhanden). Gerade diese bedingungslose Akzeptanz und Liebe die Sie für Ihr Baby empfinden und es auch Ihrem Kind auf vielfältige Weise spüren lassen, hilft dem Ungeborenen mit negativen und belastenden Faktoren umzugehen. 

Sein Sie Stolz, auf Ihren sich verändernden Körper, auf dieses kleine Menschenkind das in Ihnen wächst. Achten Sie auf Ihr "Bauchgefühl" fordern Sie Entlastung im Privaten oder im Beruf wenn Sie das Gefühl haben "es wird zu viel".

Die Übungen des Monats

Für die werdende Mama: Kontakt mit deinem Baby eine mp3 zum anhören. 

Kontakt mit deinem Baby

Schreiben Sie weiter alle Gedanken und Empfindungen in Ihr Tagebuch. 

Für die werdende Mama und das Baby:

Visualisieren Sie Ihr Baby: Suchen Sie sich einen ruhigen Platz, gehen in einen tief entspannten Zustand. Stellen Sie sich Ihr Baby vor, wie es behaglich in der Embryohaltung im Fruchtwasser schwimmt. Stellen Sie sich die kleinen Finger und Zehen vor. Stellen Sie sich die zarten Züge seines Gesichts vor. Betrachten Sie Ihren Bauch und stellen Sie sich Ihr Kind darin vor.

Diese Übung unterstützt das vorgeburtliche Bonding immens.